Erste Hilfe bei Steinschlag: So gehen Sie vor

Es muss nicht immer ein Stein sein. Auch ein kleiner Kiesel oder ein Hagelkorn können einen Steinschlag im Sichtfeld der Windschutzscheibe auslösen. Das kann besonders im Urlaub zum Ärgernis werden, wenn die Werkstatt Ihres Vertrauens weit entfernt ist. In diesem Fall sollten Sie besser kein Risiko eingehen und die nachfolgenden Tipps befolgen.

 

Direkt nach dem Steinschlag: Sichtfeld überprüfen

Halten Sie nach einem Steinschlag bei nächster Gelegenheit an und nehmen Sie den Glasschaden genau unter die Lupe. Für gewöhnlich gilt: Ist der Riss in der Scheibe größer als eine Zwei-Euro-Münze, muss das Glas zwingend ausgetauscht werden. Andernfalls lässt sich der Schaden reparieren.  

Anders sieht es bei Beschädigungen im Fahrersichtfeld aus. Hier kann schon ein kleiner, kaum sichtbarer Kratzer ein Sicherheitsrisiko für Sie und andere Verkehrsteilnehmer darstellen. Ein kostenpflichtiger Scheibenaustausch ist dann leider unausweichlich. Auch zu nah am Rand darf unter keinen Umständen nachgebessert werden. 

 

Steinschlag im Sichtfeld: Reparaturen verboten

Sollte der Steinschlag das Sichtfeld auf der Fahrerseite der Windschutzscheibe getroffen haben, ist eine Reparatur nicht nur unmöglich, sondern laut § 40 StVZO sogar rechtlich verboten. Ein Schaden hier könnte beim Fahren zu sehr ablenken oder die Sichtverhältnisse erheblich einschränken, was die Wahrscheinlichkeit für einen Unfall erhöhen kann. 

 

So überprüfen Sie einen Steinschlag im Sichtfeld:

  • Orientieren Sie sich an der Lenkradmitte. 

  • Das Fahrersichtfeld hat die Breite eines DIN A4-Blattes im Querformat und die Höhe des Scheibenwischers. 

  • Halten Sie am besten eine gefaltete Zeitung an die Scheibe, um zu überprüfen, ob sich der Steinschlag im Sichtfeld befindet. 

 

Die betroffene Stelle schützen und Hilfe holen

Unabhängig von Ausmaß und Größe des Schadens sollten Sie die betroffene Stelle schnellstmöglich vor Feuchtigkeit schützen. Denn sobald Flüssigkeit, Insekten oder Dreck in die offene Stelle eindringt, ist das Autoglas in der Regel irreparabel und muss komplett ausgetauscht werden. Zum Schutz verwenden Sie am besten ein spezielles Scheibenpflaster, alternativ auch einen transparenten Klebestreifen. Anschließend sollten Sie entweder mit gemäßigtem Tempo zur nächsten Werkstatt fahren oder unseren mobilen Service kontaktieren.  

Alle Informationen zum mobilen Service 

 

Sie haben einen Autoglasschaden? Kein Problem.

Vereinbaren Sie jetzt einfach online Ihren Termin. So geht's:

  1. Glasschaden markieren
  2. Versicherung angeben
  3. Kennzeichen eingeben
  4. Service-Center bestimmen
  5. Termin auswählen

Sie erfahren direkt, ob Kosten entstehen und wann Ihr Fahrzeug fertig ist.