Carglass® Scheibenwischer

Autoglasschäden mit Steinschlagreparatur-Set selber reparieren

Autoglasschäden mit Steinschlagreparatur-Set selber reparieren

Auch ein kleiner, scheinbar unbedeutender Steinschlag in der Windschutzscheibe kann sich schnell zu einem nicht mehr reparierbaren Riss ausweiten und die Sichtverhältnisse erheblich beeinträchtigen. Daher sollte ein solcher Autoglasschaden möglichst schnell beseitigt werden, am besten von einem Spezialisten. Für Autofahrer mit einer Kfz-Teilkaskoversicherung ist die Scheibenreparatur immer kostenlos und in der Regel innerhalb von 30 Minuten erledigt. Wer die defekte Scheibe lieber selbst wieder instand setzen möchte und über das nötige handwerkliche Geschick verfügt, kann auf ein spezielles Steinschlagreparatur-Set zurückgreifen. Doch Vorsicht: Wenn etwas schiefgeht, ist die Scheibe schnell hin und muss kostenpflichtig ausgetauscht werden.

Wann lohnt sich ein Steinschlagreparatur-Set?

Bei kleineren, kaum sichtbaren Sprüngen in der Autoscheibe kann sich ein Steinschlagreparatur-Set lohnen – vorausgesetzt, die Macke befindet sich weder im Fahrersichtfeld noch zu nah am Rand. In diesem Fall sollten Sie den Schaden von einem professionellen Autoglaser begutachten lassen, um kein Sicherheitsrisiko einzugehen. Für kleinere, kaum sichtbare Steinschläge kann es aber ausreichend sein, ein Steinschlagreparatur-Set zu verwenden. Wichtig ist, beim Kauf auf einen gewissen Qualitätsstandard zu achten. Viele Hersteller bieten solche Sets bereits für unter zehn Euro an. Allerdings lässt die Qualität häufig zu wünschen übrig und das Ergebnis ist nicht mit der Schadenbeseitigung durch einen Spezialisten wie Carglass® zu vergleichen.

Wie funktioniert ein Steinschlagreparatur-Set?

Bei den meisten Reparatur-Kits wird in der mitgelieferten Anleitung empfohlen, das Autoglas um den Steinschlag herum zunächst mit einer Klinge zu reinigen. Anschließend gehen Sie am besten folgendermaßen vor:

  • Positionieren Sie eine Zentriereinheit (Reparaturglocke) mit Saugnäpfen über der Einschlagstelle und drehen einen im Lieferumfang enthaltenen Trichter in die Vorrichtung.
  • Im nächsten Schritt füllen Sie punktgenau ein paar Tropfen Kunstharz ein und pressen diese direkt in den Riss. Möglicherweise benötigen Sie mehrere Anläufe, um den Riss wirklich gut zu verschließen.
  • Nach einer Wartezeit von etwa zehn Minuten entfernen Sie die angebrachte Vorrichtung und tragen nochmals ein wenig Harz sowie eine im Steinschlagreparatur-Set mitgelieferte Kunststofffolie auf die behandelte Stelle auf.
  • Nach weiteren fünf Minuten können Sie die Folie wieder abziehen und der Schaden sollte behoben sein.

Wo kann ich ein Steinschlagreparatur-Set kaufen?

Wenn Sie ein Steinschlagreparatur-Set kaufen möchten, werden Sie im Internet sofort fündig. Eine Vielzahl von Herstellern bieten ihre Sets auf unterschiedlichen Plattformen und zu unterschiedlichen Preisen an. Als Autoglas-Spezialisten raten wir von dem Kauf eines solchen Reparatur-Sets allerdings ab.

Warum Sie lieber einen Spezialisten beauftragen sollten

Bei einer Steinschlagreparatur kommt es neben dem richtigen Werkzeug auch auf etwas Übung und Fingerspitzengefühl an. Schon ein kleines bisschen zu viel Druck kann die Scheibe weiter beschädigen. Da Sie den Schaden in diesem Fall selbst verschlimmert hätten, kann es unter Umständen sogar passieren, dass der Versicherungsschutz komplett erlischt.

Selbst wenn es Ihnen gelingt, den Schaden oberflächlich zu beseitigen, kann es dennoch sein, dass ein gewisses Restrisiko erhalten bleibt. Denn jeder Steinschlag schwächt immer auch die Stützkraft der Karosserie. Ohne entsprechendes Spezialwerkzeug können Sie jedoch gar nicht überprüfen, ob das Autoglas nach dem Flicken wirklich wieder einwandfrei sicher ist.

Im Falle eines Steinschlags sind unsere Experten von Carglass gerne für Sie da und inspizieren Ihren Schaden genau.

Jetzt Schaden prüfen & Termin vereinbaren

Probleme mit dem TÜV und Bußgelder

Der TÜV rät davon ab, Schäden in der Windschutzscheibe mit einem Steinschlagreparatur-Set selbst zu reparieren. Spätestens beim nächsten Termin zur Hauptuntersuchung kommt es zur Beanstandung und Sie erhalten möglicherweise keine neue Prüfplakette. Nicht richtig reparierte oder gar vernachlässigte Autoglasschäden im Sichtfeld können nach einer Verkehrskontrolle zudem mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 90 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet werden. Also lieber gleich zum Spezialisten gehen, ansonsten zahlen Sie am Ende vielleicht doppelt.