Carglass® verwendet Cookies - Weitere Informationen

Carglass® | Carglass®4Partners | Carglass®4Fleets

###alert###

Austausch von Windschutzscheiben mit Head Up-Display

Die perfekte Montage – welche Hürden gilt es zu meistern?

Lange Zeit waren Windschutzscheiben mit Head Up-Display (HUD) Autofahrern aus dem Premium-Segment vorbehalten, doch inzwischen kommen immer mehr Besitzer von Kleinwagen oder Mittelklassefahrzeugen in den Genuss dieser Technologie. Diese Entwicklung hat zur Folge, dass immer mehr Autoscheiben mit HUD ausgetauscht werden müssen.

Als eines der ersten Unternehmen auf dem Markt hat sich Carglass auf den Austausch von Frontscheiben mit Head Up-Display spezialisiert. Expertise ist hier besonders wichtig, da bei einem unsauberen Austausch der Scheibe selbst die beste Technologie nutzlos werden kann.

Fehler beim Austausch von Scheiben mit HUD haben oft gravierende Folgen, denn ein ungenauer und nicht fachmännisch durchgeführter Austausch von Windschutzscheiben mit HUD zu einem unklaren oder verschobenen Bild führen kann, das die Sicht des Autofahrers erheblich beeinträchtigt.

Für die fehlerfreie Darstellung muss eine spezielle Windschutzscheibe eingesetzt werden, die aus drei Schichten besteht. Die äußere und innere Glasscheibe verbindet eine keilförmige Kunststofffolie, um sicherzustellen, dass keine Doppelbilder entstehen. Scheiben mit Head Up-Display sind am unteren rechten Rand mit "HUD" markiert.

In einigen Fällen lassen sich derartige Abweichungen durch Feinjustierungen korrigieren, in anderen allerdings nicht, sodass die Autoscheibe erneut aus- und eingebaut werden muss.

Als Fahrzeugglasexperte erklärt Carglass im Folgenden, worauf es beim Austausch von Windschutzscheiben mit Head Up-Displays ankommt und wie eine solche Reparatur durchgeführt werden sollte.

Schritt-für-Schritt zur neuen Windschutzscheibe

Bevor mit dem tatsächlichen Austausch der Windschutzscheibe begonnen werden kann, müssen eine Reihe von Vorarbeiten getätigt werden:

  • Kontrolle des Fahrzeugs auf innere & äußere Vorschäden
  • Überprüfung der Funktion von: Scheibenwischern, Scheibenwaschanlage und weiteren Elementen (Regen-Licht-Sensor, Radioantenne etc.)
  • Abgleich der neuen und alten Windschutzscheibe
  • Ausbauen der Gummifassung
  • Abmontieren aller inneren und äußeren Anbauteile (Antenne, Rückspiegel, Sensoren, Scheibenwischer …)
  • Abmontieren der Windlauf-Abdeckung

Anschließend wird die beschädigte Frontscheibe mit einem Schneiddraht herausgeschnitten. So lässt sie sich problemlos aus dem Rahmen heben.

Jetzt werden Abstandsklötzchen auf der Karosserie angebracht. Fehlen diese Abstandsklötzchen und wird die Windschutzscheibe zu dicht montiert, wird möglicherweise der Winkel zwischen Projektionseinheit und Windschutzscheibe falsch bemessen. Dies kann zu unscharfen Bildern führen.

Bevor die neue Windschutzscheibe eingebaut werden kann, muss sie mit selbstklebendem Quellschaumband präpariert werden. Dieses Band dient dazu, den Spalt zwischen Armaturenbrett und Scheibe auszufüllen und Geräusche zu unterdrücken.

Anschließend wird mit Hilfe eines Spezialwerkzeugs eine selbstklebende Leiste an der oberen Kante befestigt.

Spaltmaß

Das Spaltmaß zwischen Windschutzscheibe und Einfassrahmen muss eine Mindestgröße erfüllen, da ansonsten nicht genügend Klebstoff in den Spalt gespritzt werden kann.

Zuletzt wird die Einbautiefe der Scheibe zur Dachoberkante definiert. Bei einem BMW X5 werden beispielsweise folgende Werte vorgegeben:

  • HUD - Scheiben müssen 3,5 mm unterhalb der Dachoberkante eigepasst werden.
  • HUD & Akustik - Scheiben müssen 3 mm unterhalb der Dachoberkante eingepasst werden.
  • Windschutzscheiben ohne HUD müssen 4 mm unterhalb der Dachoberkante eingepasst werden.

Die oben genannten Werte beziehen sich auf die Einpassung einer Windschutzscheibe des BMW X5. Bei anderen Herstellern und Modellen können die Werte abweichen.

Bewertung von Carglass®

4.8 / 5

Auf Basis von 34607
Kundenbewertungen


Bewertungen anschauen

Termin vereinbaren

Lassen Sie den Glasschaden an Ihrem Fahrzeug so rasch wie möglich beheben.

Jetzt online Termin vereinbaren 


Kontakt

Sie erreichen uns 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche unter 0800 0 36 36 36.

Sie erreichen uns auch per E-Mail


Ihr Termin

Sie haben Fragen zu einem bereits vereinbarten Termin?

Zu unseren FAQs 

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Xing